WSUS-Updates ohne Domänenmitgliedschaft nutzen

In manchen Fällen ist es wünschenswert auch auf Clients, die Mitglied einer Arbeitsgruppe und nicht der Active Directory-Domäne sind, über den Windows Server Update Service (WSUS) Updates zu verteilen.

Dazu ist es nur notwendig, den Clients einen entsprechenden Registrierungseintrag hinzuzufügen. Es werden folgende Werte benötigt:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate]
„WUServer“=“http[s]://<IP/Name WSUS-Server[:Port]>
„WUStatusServer“=“http[s]://<IP/Name WSUS-Server[:Port]>

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate\AU]
„UseWUServer“=dword:00000001

http[s]://<IP/Name WSUS-Server[:Port]> muss entsprechend der Umgebung angepasst werden. Bsp.: http://wsus.bistron.eu:8530

Es ist möglich weitere Einstellungen zur Verarbeitung der automatischen Updates in der Registry zu hinterlegen – Informationen zu den einzelnen Registry-Werten gibt es hier…

Hat man bereits eine Gruppenrichtlinie, die die Domänenmitglieder mit den Einstellungen zum WSUS versorgt, und sollen die Nicht-Domänen-Mitglieder dieselben Einstellungen erhalten, können die Einstellungen auch per Registry-Ex- und -Import übertragen werden:

Auf einem WSUS-Client, der die GPO erhält, wird dazu der komplette Schlüssel
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate] in eine Reg-Datei exportiert und kann auf den gewünschten Rechnern einfach wieder per Doppelklick importiert werden.

Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(5 Bewertungen, ⌀: 2,80 / 5)
Loading...
Kategorien - Server, WSUS | Kommentare 2 Kommentare...

2 Kommentare

  1. stefan

    TOP. Würze in Kürze!

  2. chris

    Gibt es eine Möglichkeit das über die Registry auch unter Windows 7 zu machen?

Kommentar verfassen

Neue Beiträge Oft gelesene BeiträgeNeueste KommentareBlog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

...