Outlook-Standardschriftart per Gruppenrichtlinie festlegen

Möchte man die Standardschrift für mit Outlook erstellte E-Mails zentral definieren und an die Clients verteilen, muß man leider feststellen, daß es hierzu keine vorgefertigten Gruppenrichtlinieneinstellungen gibt. Doch läßt sich dies relativ einfach über die Verteilung des entsprechenden Registy-Keys realisieren.

Dazu ist es erforderlich, zuerst an einem Client in Outlook die gewünschten Einstellungen zur Standardschriftart vorzunehmen. Diese Einstellung ist zu finden in den Outlook-Optionen unter E-Mail-Format -> Briefpapier und Schriftarten -> Schriftarten (Outlook 2003) bzw. unter E-Mail -> Briefpapier und Schriftarten -> Persönliches Briefpapier (Outlook 2007/2010).

Outlook 2003: Standardschriftart einstellen Outlook 2007/2010: Standardschriftart einstellen

Anschließend finden sich die benötigten Werte in der Registrierung unter folgendem Schlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\<Version>\Common\Mailsettings

Registrierungsschlüssel Outlook 2010 Standardschritftart

<Version> ist hier durch die Office-Versionsnummer zu ersetzen. (2003 = 11.0; 2007 = 12.0; 2010 = 14.0)

ComposeFontComplex, ComposeFontSimpleneue E-Mail
ReplyFontComplex, ReplyFontSimpleAntworten/Weiterleitung
TextFontComplex, TextFontSimpleAnsicht „Nur Text“-Nachrichten

Die für die gewünschte Einstellung zuständigen Registry-Werte können nun einfach exportiert und bspw. einem Anmeldeskript oder Group Policy Preferences (GPP) an die Benutzer verteilt werden:

Verteilung Outlook Standard-Schriftart mit Group Policy Preferences

Die Änderung der Schrift durch den Benutzer ist weiterhin möglich, doch wird sie bei jedem Logon auf den definierten Standard zurückgesetzt.

Passend dazu kann z.B. über dieses Skript eine individuelle E-Mail-Signatur mit einheitlicher Gestaltung für die Anwender generiert werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(11 Bewertungen, ⌀: 4,30 / 5)
Loading...

Ein Kommentar

  1. Max Brückner

    Hallo zusammen.
    Die Beschreibung hier ist echt super!
    Jedoch komme ich mit folgendem nicht klar: „Die für die gewünschte Einstellung zuständigen Registry-Werte können nun einfach exportiert und bspw. einem Anmeldeskript oder Group Policy Preferences (GPP) an die Benutzer verteilt werden“.

    Wie kann ich die Regestry-Werte in die GPP in unserer Domöne sauber importieren/ einfügen? Komme an dieser Stelle nicht weiter…

    Danke im vorraus für weitere Kommentare!
    Gruß Max

Kommentar verfassen

Neue Beiträge Oft gelesene BeiträgeNeueste KommentareBlog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.